Mittwoch, 2. November 2016

Knitterkleid als Bluse

Hier mein Versuch, die Bluse zum Knitterkleid von Frau Crafteln aus Jersey zu nähen.
Den Jersey hatte ich auf dem Lillestoff-Festival gekauft, er gefiel mir dann aber doch nicht so gut. Also habe ich damit die Knitterbluse ausprobiert.

Da ich zuwenig Stoff hatte, um auch nur annähernd etwas kragenähnliches zu produzieren, ist der Ausschnitt natürlich viel zu groß, da müßte ich beim nächsten Mal anders zuschneiden.

Von hinten finde ich die Schnittführung sehr schön, das angedeutete Schößchen gefällt mir gut.
Mit den Raglanärmeln bin ich nicht zufrieden, ich habe daran rumgebastelt, aber besser habe ich es nicht hinbekommen. Vielleicht fällt es ja bei Webware ganz anders aus.

Die Länge habe ich genauso vom Schnittmuster übernommen. Ich finde sie bei mir in Ordnung, bin aber auch nicht sehr groß.

Ich werde sicherlich noch eine Bluse oder ein Kleid nach dem Schnittmuster aus Webstoff nähen.


 Viele weitere Kleidungsstücke aus Jersey oder Webstoff gibt es hier - heute bei Frau Crafteln als "graue Eminenz" zu sehen zu sehen.









Kommentare:

  1. Schönes Shirt! Der Stoff kommt hier mit den verschienden Richtungen der Schnitteile gut zur Gelung, das finde ich klasse. Die Farbe steht dir auch prima. Auf die Exemplare aus Webware bin ich gespannt. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  2. Super, ein Versuch aus Jersey! Das will ich auch schon die ganze Zeit mal machen! Schade, dass der Ausschnitt so groß ist, denn von hinten sieht die Bluse super an dir aus!

    Wie hast du denn den Ausschnitt gemacht? Mit Belegen oder ein Bündchen umgeschlagen? Bei Belegen hätte es vielleicht schon gereicht, diese ordentlich mit Einlage zu verstärken, denn eigentlich hat der Ausschnitt eine gute Größe.

    Einen Tipp habe ich noch - ganz frisch von der Designerin, denn ich habe auch ein Knitterkleid ohne Kragen genäht und ihr gezeigt: sie meinte, frau könne den Ausschnitt auch über den Schulterabnäher verkleinern. Wäre das was für deine Version?

    AntwortenLöschen