Mittwoch, 1. August 2018

Ein braves Kleid

(Enthält keine Werbung)

Eigentlich nicht ganz mein Stil, aber so ein klassisches Blümchenkleid wollte ich doch gerne mal haben.

Es ist wiederum nach einem Schnitt aus einem alten Brigitte-Sonderheft genäht. Die passen mir einfach gut.
Ich mag Unterteilungen in der Taille nicht so gerne, hier sind es hinten auf jeder Seiten zwei lange Abnäher, vorne jeweils einer, die das Kleid in Form bringen.

Es ist mir einige Zentimeter zu lang, aber im Moment bin ich einfach zu faul, das zu ändern.






So sieht es übrigens aus, wenn man Viskose mit einer Mikrotex-Nadel näht und nicht sofort merkt, daß die Nadel abgebrochen ist. Glücklicherweise unter dem Arm, also nicht sofort zu sehen. 

Was der Hochsommermemademittwoch mit den beiden tollen Gästinnen und zukünftigen Gastgeberinnen beim nächsten Nähbloggertreffen noch so bereit hält, sieht man hier.

Kommentare:

  1. So ein schöner Stoff! Ich finde Dein Kleid nicht zu brav und auch nicht zu lang, der Schnitt steht Dir.
    Liebe Grüße, SaSa

    AntwortenLöschen
  2. Sehr chic und ich finde es nicht zu lang! Du sollst aber natürlich im Alltag auch nicht darüber stolpern!
    LG Monika

    AntwortenLöschen
  3. Ach schade mit der kaputten nadel, das ist bei Viskose immer besonders ärgerlich. Schönes Kleid, die Farbe ist toll! LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  4. Sieht sehr so aus, als ob man dieses Wetter wunderbar in diesem Kleid genießen kann <3
    Liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
  5. Das Kleid finde ich gar nicht so brav sondern richtig schick. LG Julia

    AntwortenLöschen
  6. Garnicht brav, da schließe ich mich an! Schönes sommerkleid! Lg Sarah

    AntwortenLöschen
  7. Steht dir gut, dein neues Kleid. Der Stoff ist wunderschön.

    AntwortenLöschen