Sonntag, 18. Dezember 2016

von Schalkrägen und Horrorärmeln

 Juchhu, ich habe die schwierige Stelle gemeistert.
Ich nähe ja das Kimonokleid von Frau Crafteln. und damit meinen ersten Schalkragen.
Alles hat wunderbar geklappt, ich habe mich genau Schritt für Schritt an die Anleitung gehalten und alles hat sich bestens zusammengefügt.


Und dann war da noch der Horrorärmel.
Ich hatte ja sehr wenig Stoff und die Ärmel waren dadurch etwas kurz geraten. Also habe ich kurz entschlossen einen Stoffstreifen als eine Art Manschette angenäht.
Das Ergebnis sieht man hier:  der Horrorärmel.
So konnte es nicht bleiben, die Schere kam zum Einsatz...das Ergebnis dann am Donnerstag.



Ich bin gespannt, wie es bei den anderen Weihnachtskleidnäherinnen  aussieht.

Kommentare:

  1. Ohje, der Ärmel sieht ein bisschen nach Nonnenkutte aus. Aber das bekommst du bestimmt noch hin! Ein schöner, sauberer Beleg ist das auf dem ersten Bild!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, ganz genau, ich habe mein Kleid auch als Mönchskutte bezeichnet.

      Löschen
  2. Ja, sowas passiert. Aber du hast das Problem, wie mir scheint, lösen können. Toll. Darauf freu ich mich jetzt im Finale.

    Herzlich,

    Janine

    AntwortenLöschen
  3. Wie gut dass sich eine Näherin immer zu helfen weiss. Bin auf die Finalfotos gespannt. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  4. Da bin ich ja schon sehr gespannt auf die Tragefotos! Es wird mit Sicherheit schön aussehen und von Horror keine Spur.
    LG, Sandra

    AntwortenLöschen